Rudolstadt Festival 2024: Rathaus Teichel (Foto: Andreas Kuhrt)
Vorspiel zum Rudolstadt Festival 2024 Donnerstag Nachmittag im Rathaus Teichel (Kleinstadt 10 km nördlich von Rudolstadt)...
Rudolstadt Festival 2024: Rathaus Teichel (Foto: Andreas Kuhrt)
Rudolstadt Festival 2024: Calle Mambo im Rathaus Teichel (Foto: Manuela Hahnebach)
im Kultursaal...
Rudolstadt Festival 2024: Calle Mambo im Rathaus Teichel (Foto: Manuela Hahnebach)
Rudolstadt Festival 2024: Calle Mambo im Rathaus Teichel (Foto: Andreas Kuhrt)
mit einem Sonderkonzert der chilenischen Folkfusion-Band Calle Mambo
Rudolstadt Festival 2024: Calle Mambo im Rathaus Teichel (Foto: Andreas Kuhrt)
Rudolstadt Festival 2024: Calle Mambo (Foto: Andreas Kuhrt)
Die kleine Bühne war ordentlich vollgepackt: die Keyboarderin Isidora Urrutia (?) schien mit dem Warmspiel-Sound noch nicht ganz zufrieden zu sein...
Rudolstadt Festival 2024: Calle Mambo (Foto: Andreas Kuhrt)
Rudolstadt Festival 2024: Calle Mambo (Foto: Andreas Kuhrt)
Wurde es schon besser?
Rudolstadt Festival 2024: Calle Mambo (Foto: Andreas Kuhrt)
Rudolstadt Festival 2024: Calle Mambo: Guillaume Laumière (Foto: Andreas Kuhrt)
Fangen wir mal links mit den Band-Musikern an: Guillaume Laumière aus Frankreich...
Rudolstadt Festival 2024: Calle Mambo: Guillaume Laumière (Foto: Andreas Kuhrt)
Rudolstadt Festival 2024: Calle Mambo: Guillaume Laumière (Foto: Andreas Kuhrt)
Spezialist für die kleinen lateinamerikanischen Gitarren: Roncoco: kleine mandolinenähnliche Gitarre aus den Anden, früher mit Resonanzkörper aus Schildkröten/Gürteltierpanzer, heute aus Holzschale...
Rudolstadt Festival 2024: Calle Mambo: Guillaume Laumière (Foto: Andreas Kuhrt)
Rudolstadt Festival 2024: Calle Mambo: Roconco (Foto: Andreas Kuhrt)
und Charango: etwas kleiner als die Roncoco mit hellerem Klang
Rudolstadt Festival 2024: Calle Mambo: Roconco (Foto: Andreas Kuhrt)
Rudolstadt Festival 2024: Calle Mambo: Guillaume Laumière + Jonathan Valle (Foto: Andreas Kuhrt)
Guillaume Laumière trifft Jonathan Valle...
Rudolstadt Festival 2024: Calle Mambo: Guillaume Laumière + Jonathan Valle (Foto: Andreas Kuhrt)
Rudolstadt Festival 2024: Calle Mambo: Jonathan Valle (Foto: Andreas Kuhrt)
Jonathan Valle ist Frontmann, Sänger und Flötenspieler: Quena/Andenflöte, Quenacho/große Andenflöte, Gaita/Dudelsack und Zampoña/Panflöten verschiedener Größen...
Rudolstadt Festival 2024: Calle Mambo: Jonathan Valle (Foto: Andreas Kuhrt)
Rudolstadt Festival 2024: Calle Mambo: Jonathan Valle + Isidora Urrutia (Foto: Andreas Kuhrt)
kann auch ratschen...
Rudolstadt Festival 2024: Calle Mambo: Jonathan Valle + Isidora Urrutia (Foto: Andreas Kuhrt)
Rudolstadt Festival 2024: Calle Mambo: Dante Parraguez? (Foto: Andreas Kuhrt)
In der Mitte: an Percussion und Timbales (2 kleine lateinamerikanische Metallzylinder-Trommeln)...
Rudolstadt Festival 2024: Calle Mambo: Dante Parraguez? (Foto: Andreas Kuhrt)
Rudolstadt Festival 2024: Calle Mambo: Dante Parraguez? (Foto: Manuela Hahnebach)
Der Bandtrommler wäre Dante Parraguez, aber ich denke, das ist jemand Anderes...
Rudolstadt Festival 2024: Calle Mambo: Dante Parraguez? (Foto: Manuela Hahnebach)
Rudolstadt Festival 2024: Calle Mambo: Dante Parraguez? (Foto: Andreas Kuhrt)
sonst müsste Dante ganz schön zugelegt haben
Rudolstadt Festival 2024: Calle Mambo: Dante Parraguez? (Foto: Andreas Kuhrt)
Rudolstadt Festival 2024: Calle Mambo: Isidora Urrutia? (Foto: Andreas Kuhrt)
Am Synthesizer wirkt Isidora Urrutia Alegría (laut Programmheft)...
Rudolstadt Festival 2024: Calle Mambo: Isidora Urrutia? (Foto: Andreas Kuhrt)
Rudolstadt Festival 2024: Calle Mambo: Isidora Urrutia? (Foto: Andreas Kuhrt)
Vielleicht auch eine Andere? (die wenigen Bilder von Isidora Urrutia sehen ziemlich anders aus)...
Rudolstadt Festival 2024: Calle Mambo: Isidora Urrutia? (Foto: Andreas Kuhrt)
Rudolstadt Festival 2024: Calle Mambo: Isidora Urrutia? (Foto: Andreas Kuhrt)
Auf jeden Fall besonders sonnenbrillen-modebewusst (obwohl es gar nicht so hell im Kultursaal war) und schön anzusehen
Rudolstadt Festival 2024: Calle Mambo: Isidora Urrutia? (Foto: Andreas Kuhrt)
Rudolstadt Festival 2024: Calle Mambo: Errki Pertti Nylund Campusano (Foto: Andreas Kuhrt)
Und ganz rechts klimperte noch...
Rudolstadt Festival 2024: Calle Mambo: Errki Pertti Nylund Campusano (Foto: Andreas Kuhrt)
Rudolstadt Festival 2024: Calle Mambo: Errki Pertti Nylund Campusano (Foto: Andreas Kuhrt)
Errki Pertti Nylund Campusano...
Rudolstadt Festival 2024: Calle Mambo: Errki Pertti Nylund Campusano (Foto: Andreas Kuhrt)
Rudolstadt Festival 2024: Calle Mambo: Isidora Urrutia + Errki Pertti Nylund Campusano (Foto: Andreas Kuhrt)
Ich würde mal dem Namen nach vermuten: ein halbfinnischer Chilene...
Rudolstadt Festival 2024: Calle Mambo: Isidora Urrutia + Errki Pertti Nylund Campusano (Foto: Andreas Kuhrt)
Rudolstadt Festival 2024: Calle Mambo: Errki Pertti Nylund Campusano (Foto: Andreas Kuhrt)
zuständig für alle anderen gitarrenähnlichen Zupfinstrument...
Rudolstadt Festival 2024: Calle Mambo: Errki Pertti Nylund Campusano (Foto: Andreas Kuhrt)
Rudolstadt Festival 2024: Calle Mambo: Gitarren (Foto: Andreas Kuhrt)
Gitarre, Tiple, Cuatro (keine Ahnung, was was ist, wahrscheinlich von links nach rechts)
Rudolstadt Festival 2024: Calle Mambo: Gitarren (Foto: Andreas Kuhrt)
Rudolstadt Festival 2024: Calle Mambo: Jonathan Valle (Foto: Andreas Kuhrt)
Jonathan Valle holte noch den Drachen in sich/an sich raus...
Rudolstadt Festival 2024: Calle Mambo: Jonathan Valle (Foto: Andreas Kuhrt)
Rudolstadt Festival 2024: Calle Mambo: Jonathan Valle + Isidora Urrutia (Foto: Andreas Kuhrt)
Bedeutung kenn' ich nicht, im Zweifelsfall was Indiomäßiges...
Rudolstadt Festival 2024: Calle Mambo: Jonathan Valle + Isidora Urrutia (Foto: Andreas Kuhrt)
Pachamama als Hausdrachen?
Rudolstadt Festival 2024: Calle Mambo (Foto: Andreas Kuhrt)
Raus mit Applaus: Calle Mambo in Teichel
Rudolstadt Festival 2024: Calle Mambo (Foto: Andreas Kuhrt)
Rudolstadt Festival 2024: Julian Marley: Colors Of Royal Tour 2024 (Foto: Andreas Kuhrt)
Offizielles Eröffnungskonzert beim Rudolstadt Festival 2024: Julian Marley + The Uprising...
Rudolstadt Festival 2024: Julian Marley: Colors Of Royal Tour 2024 (Foto: Andreas Kuhrt)
auf der Colors Of Royal Europa-Tour 2024: Rudolstadt war der 16. von 43 Auftritten von Juni bis August (der reine Spaß ist das auch nicht)
Rudolstadt Festival 2024: Julian Marley + The Uprising: Andrew "Chaco" Edwards (Foto: Andreas Kuhrt)
Beim Warmspielen konnte man schon mal gucken: Julian "JuJu" Marley (Sohn der Reggae-Legende Bob Marley)...
Rudolstadt Festival 2024: Julian Marley + The Uprising: Andrew "Chaco" Edwards (Foto: Andreas Kuhrt)
Rudolstadt Festival 2024: Julian Marley + The Uprising: Andrew "Chaco" Edwards (Foto: Andreas Kuhrt)
+ The Uprising Band: Andrew "Chaco" Edwards (Bass)
Rudolstadt Festival 2024: Julian Marley + The Uprising: Andrew "Chaco" Edwards (Foto: Andreas Kuhrt)
Rudolstadt Festival 2024: Julian Marley + The Uprising: Andrew "Chaco" Edwards (Foto: Andreas Kuhrt)
cooler Typ
Rudolstadt Festival 2024: Julian Marley + The Uprising: Andrew "Chaco" Edwards (Foto: Andreas Kuhrt)
Rudolstadt Festival 2024: Julian Marley + The Uprising: Andrew "Chaco" Edwards + Roobney "Speedy" Ligonde (Foto: Andreas Kuhrt)
+ Roobney "Speedy" Ligonde (Percussion)
Rudolstadt Festival 2024: Julian Marley + The Uprising: Andrew "Chaco" Edwards + Roobney "Speedy" Ligonde (Foto: Andreas Kuhrt)
Rudolstadt Festival 2024: Julian Marley + The Uprising: Andrew "Chaco" Edwards + Roobney "Speedy" Ligonde (Foto: Andreas Kuhrt)
Joint gehört zur Grundausstattung
Rudolstadt Festival 2024: Julian Marley + The Uprising: Andrew "Chaco" Edwards + Roobney "Speedy" Ligonde (Foto: Andreas Kuhrt)
Rudolstadt Festival 2024: Julian Marley + The Uprising: Dave Richards (Foto: Andreas Kuhrt)
Der Schlagzeuger Dave Richards hatte sich gern hinter seiner Trommelbatterie verschanzt...
Rudolstadt Festival 2024: Julian Marley + The Uprising: Dave Richards (Foto: Andreas Kuhrt)
Rudolstadt Festival 2024: Julian Marley + The Uprising: Dave Richards (Foto: Andreas Kuhrt)
außer wenn er mal was einrichten musste
Rudolstadt Festival 2024: Julian Marley + The Uprising: Dave Richards (Foto: Andreas Kuhrt)
Rudolstadt Festival 2024: Julian Marley + The Uprising: Andrew Simpson (Foto: Andreas Kuhrt)
Neben Julian Marley war Andrew Simpson der zweite Gitarrist (Ist der das? Andrew Simpson hat eigentlich lange Dreadlocks)
Rudolstadt Festival 2024: Julian Marley + The Uprising: Andrew Simpson (Foto: Andreas Kuhrt)
Rudolstadt Festival 2024: Julian Marley + The Uprising: Leonard Forbes (Foto: Andreas Kuhrt)
Leonard Forbes (Keyboards) im Warmhalte-Modus
Rudolstadt Festival 2024: Julian Marley + The Uprising: Leonard Forbes (Foto: Andreas Kuhrt)
Rudolstadt Festival 2024: Julian Marley + The Uprising: Shanna Lee Fletcher + Karene Brown (Foto: Andreas Kuhrt)
und die Background-Sängerinnen Shanna-Lee Fletcher + Karene Brown
Rudolstadt Festival 2024: Julian Marley + The Uprising: Shanna Lee Fletcher + Karene Brown (Foto: Andreas Kuhrt)
Rudolstadt Festival 2024: Julian Marley + The Uprising (Foto: Andreas Kuhrt)
Um 9 Uhr abends gings richtig los...
Rudolstadt Festival 2024: Julian Marley + The Uprising (Foto: Andreas Kuhrt)
Rudolstadt Festival 2024: Julian "JuJu" Marley (Foto: Manuela Hahnebach)
Julian Marley...
Rudolstadt Festival 2024: Julian "JuJu" Marley (Foto: Manuela Hahnebach)
Rudolstadt Festival 2024: Julian "JuJu" Marley (Foto: Manuela Hahnebach)
in seinem Element...
Rudolstadt Festival 2024: Julian "JuJu" Marley (Foto: Manuela Hahnebach)
Rudolstadt Festival 2024: Julian Marley (Foto: Andreas Kuhrt)
natürlich mit Reggae, Rastafari und Räucherstäbchen (konnte man nicht überriechen)
Rudolstadt Festival 2024: Julian Marley (Foto: Andreas Kuhrt)
Rudolstadt Festival 2024: Julian "JuJu" Marley (Foto: Andreas Kuhrt)
Ich glaub...
Rudolstadt Festival 2024: Julian "JuJu" Marley (Foto: Andreas Kuhrt)
Rudolstadt Festival 2024: Julian "JuJu" Marley (Foto: Manuela Hahnebach)
es wirkt schon...
Rudolstadt Festival 2024: Julian "JuJu" Marley (Foto: Manuela Hahnebach)
Rudolstadt Festival 2024: Julian "JuJu" Marley (Foto: Andreas Kuhrt)
 
Rudolstadt Festival 2024: Julian "JuJu" Marley (Foto: Andreas Kuhrt)
Rudolstadt Festival 2024: Julian "JuJu" Marley (Foto: Andreas Kuhrt)
 
Rudolstadt Festival 2024: Julian "JuJu" Marley (Foto: Andreas Kuhrt)
Rudolstadt Festival 2024: Julian "JuJu" Marley (Foto: Andreas Kuhrt)
 
Rudolstadt Festival 2024: Julian "JuJu" Marley (Foto: Andreas Kuhrt)
Rudolstadt Festival 2024: Julian "JuJu" Marley (Foto: Andreas Kuhrt)
 
Rudolstadt Festival 2024: Julian "JuJu" Marley (Foto: Andreas Kuhrt)
Rudolstadt Festival 2024: Julian Marley (Foto: Andreas Kuhrt)
Rastaman Vibration?
Rudolstadt Festival 2024: Julian Marley (Foto: Andreas Kuhrt)
Rudolstadt Festival 2024: Julian Marley + The Uprising: Andrew "Chaco" Edwards (Foto: Andreas Kuhrt)
Andrew "Chaco" Edwards hat den Blues...
Rudolstadt Festival 2024: Julian Marley + The Uprising: Andrew "Chaco" Edwards (Foto: Andreas Kuhrt)
Rudolstadt Festival 2024: Julian Marley + The Uprising: Dave Richards (Foto: Andreas Kuhrt)
Dave Richards hat seine Kippe...
Rudolstadt Festival 2024: Julian Marley + The Uprising: Dave Richards (Foto: Andreas Kuhrt)
Rudolstadt Festival 2024: Julian Marley + The Uprising: Dave Richards (Foto: Andreas Kuhrt)
Alles ist easy...
Rudolstadt Festival 2024: Julian Marley + The Uprising: Dave Richards (Foto: Andreas Kuhrt)
Rudolstadt Festival 2024: Julian Marley + The Uprising: Roobney "Speedy" Ligonde (Foto: Andreas Kuhrt)
Speedy in Aktion...
Rudolstadt Festival 2024: Julian Marley + The Uprising: Roobney "Speedy" Ligonde (Foto: Andreas Kuhrt)
Rudolstadt Festival 2024: Julian Marley + The Uprising: Roobney "Speedy" Ligonde (Foto: Andreas Kuhrt)
schafft sich an den Percussions
Rudolstadt Festival 2024: Julian Marley + The Uprising: Roobney "Speedy" Ligonde (Foto: Andreas Kuhrt)
Rudolstadt Festival 2024: Julian Marley + The Uprising: Leonard Forbes (Foto: Andreas Kuhrt)
Leonard Forbes hat sich entblößt...
Rudolstadt Festival 2024: Julian Marley + The Uprising: Leonard Forbes (Foto: Andreas Kuhrt)
Rudolstadt Festival 2024: Julian Marley + The Uprising: Leonard Forbes (Foto: Andreas Kuhrt)
zumindest den Kopf...
Rudolstadt Festival 2024: Julian Marley + The Uprising: Leonard Forbes (Foto: Andreas Kuhrt)
Rudolstadt Festival 2024: Julian Marley + The Uprising: Shanna-Lee Fletcher (Foto: Andreas Kuhrt)
Background-Sängerin Shanna-Lee Fletcher...
Rudolstadt Festival 2024: Julian Marley + The Uprising: Shanna-Lee Fletcher (Foto: Andreas Kuhrt)
Rudolstadt Festival 2024: Julian Marley + The Uprising: Shanna-Lee Fletcher (Foto: Andreas Kuhrt)
gibt sich kämpferisch...
Rudolstadt Festival 2024: Julian Marley + The Uprising: Shanna-Lee Fletcher (Foto: Andreas Kuhrt)
Rudolstadt Festival 2024: Julian Marley + The Uprising: Karene Brown (Foto: Andreas Kuhrt)
und Karene Brown...
Rudolstadt Festival 2024: Julian Marley + The Uprising: Karene Brown (Foto: Andreas Kuhrt)
Rudolstadt Festival 2024: Julian Marley + The Uprising: Karene Brown (Foto: Andreas Kuhrt)
möchte ich nicht im Dunkeln begegnen (im Hintergrund der zweite Keyboarder)...
Rudolstadt Festival 2024: Julian Marley + The Uprising: Karene Brown (Foto: Andreas Kuhrt)
Rudolstadt Festival 2024: Julian Marley + The Uprising: Karene Brown (Foto: Andreas Kuhrt)
Natural Mystic?
Rudolstadt Festival 2024: Julian Marley + The Uprising: Karene Brown (Foto: Andreas Kuhrt)
Rudolstadt Festival 2024: Julian Marley + The Uprising (Foto: Andreas Kuhrt)
Als Zugabe...
Rudolstadt Festival 2024: Julian Marley + The Uprising (Foto: Andreas Kuhrt)
Rudolstadt Festival 2024: Julian Marley + The Uprising (Foto: Andreas Kuhrt)
gabs noch was von Papa Bob
Rudolstadt Festival 2024: Julian Marley + The Uprising (Foto: Andreas Kuhrt)
Rudolstadt Festival 2024: Stranger Cole (Foto: Andreas Kuhrt)
Danach gabs auf der Konzertbühne Stranger Cole (Jamaika) + The SteadyTones (Eggenfelden/Bayern): deren Brass-Rocksteady-Reggae der 1960/70er Jahre war mir aber viel zu altbacken
Rudolstadt Festival 2024: Stranger Cole (Foto: Andreas Kuhrt)
Rudolstadt Festival 2024: im Tanzzelt: You Shouldn't Know From It (Foto: Andreas Kuhrt)
Dann doch lieber mal ins Tanzzelt gucken...
Rudolstadt Festival 2024: im Tanzzelt: You Shouldn't Know From It (Foto: Andreas Kuhrt)
Rudolstadt Festival 2024: im Tanzzelt: You Shouldn't Know From It (Foto: Andreas Kuhrt)
geschätzt 200 Tänzer im Kreis...
Rudolstadt Festival 2024: im Tanzzelt: You Shouldn't Know From It (Foto: Andreas Kuhrt)
bei You Shouldn't Know From It (Du solltest davon nichts wissen? Was ist das für ein Bandname?), einer internationalen Klezmer-Band aus Berlin
Rudolstadt Festival 2024: im Tanzzelt: You Shouldn't Know From It (Foto: Andreas Kuhrt)
Die Tänzer waren begeistert von jüdischer Tanzmusik der 1920er Jahre: It's Klezmer (ihr Album von 2015)
Rudolstadt Festival 2024: im Tanzzelt: You Shouldn't Know From It (Foto: Andreas Kuhrt)
Rudolstadt Festival 2024: Noon (Foto: Andreas Kuhrt)
Neuer Tag (1 Uhr)...
Rudolstadt Festival 2024: Noon (Foto: Andreas Kuhrt)
Rudolstadt Festival 2024: Noon: Etienne Chauzier, Pierre Thebáult, Ewen Couriaut (Foto: Andreas Kuhrt)
neues Spiel: Noon: 3 Dudelsäcke (früher waren es mal 4) + 1 Maschine (für die düsteren Electro-Beats) aus der Bretagne
Rudolstadt Festival 2024: Noon: Etienne Chauzier, Pierre Thebáult, Ewen Couriaut (Foto: Andreas Kuhrt)
Rudolstadt Festival 2024: Noon: Pierre Thebáult, Antoine Duchêne, Etienne Chauzier (Foto: Andreas Kuhrt)
Noon sind: die Sackpfeifer (heißt wirklich so) Pierre Thebáult (links) und Etienne Chauzier (rechts) + Antoine Duchêne an Reglern und Schlagzeug (Mitte)
Rudolstadt Festival 2024: Noon: Pierre Thebáult, Antoine Duchêne, Etienne Chauzier (Foto: Andreas Kuhrt)
Rudolstadt Festival 2024: Noon: Ewen Couriaut (Foto: Andreas Kuhrt)
+ Ewen Couriaut als dritter Dudler
Rudolstadt Festival 2024: Noon: Ewen Couriaut (Foto: Andreas Kuhrt)
Rudolstadt Festival 2024: Noon: Pierre Thebáult, Ewen Couriaut, Etienne Chauzier (Foto: Andreas Kuhrt)
Pierre Thebáult, Ewen Couriaut und Etienne Chauzier machten ordentlich Dudelsackdampf
Rudolstadt Festival 2024: Noon: Pierre Thebáult, Ewen Couriaut, Etienne Chauzier (Foto: Andreas Kuhrt)
Rudolstadt Festival 2024: Noon: Pierre Thebáult, Ewen Couriaut, Etienne Chauzier (Foto: Manuela Hahnebach)
Das haute ganz schön rein
Rudolstadt Festival 2024: Noon: Pierre Thebáult, Ewen Couriaut, Etienne Chauzier (Foto: Manuela Hahnebach)
Rudolstadt Festival 2024: Noon: Pierre Thebáult, Antoine Duchêne, Ewen Couriaut, Etienne Chauzier (Foto: Manuela Hahnebach)
bis Viertel nach 2 mussten Noon, wir und die Rudolstädter durchhalten
Rudolstadt Festival 2024: Noon: Pierre Thebáult, Antoine Duchêne, Ewen Couriaut, Etienne Chauzier (Foto: Manuela Hahnebach)

Rudolstadt Festival 2024

Rudolstadt Festival 2024 1 2 3 4

Wieder ein tolles Weltmusikfestival mit allgegenwärtigen Besucherströmen (vor allem in der Innstadt) und vielen interessanten Konzerten, zwischen denen man sich nicht leicht entscheiden konnte. Von allen Bands war mir nur ein Name bekannt: Marley: der Sohn der Reggea-Legende Bob Marley Julian „JuJu“ Marley bestritt das Eröffnungskonzert am Donnerstag Abend.

Meine Favoriten 2024 waren:

Julian Marley (London/England)
Momi Maiga (Senegal)
Tautumeitas (Lettland)
Riosenti (Argentinien/Mexiko/Frankreich)
Cerys Hafana (Irland)
Yagody (Ukraine)

04.07.2024 Eröffnung mit Gerüchle

Calle Mambo (Chile/Kolumbien/Frankreich/Deutschland)

Rudolstadt Festival 2024: Calle Mambo (Foto: Andreas Kuhrt)
Calle Mambo (Foto AK)

Das Rudolstadt Festival hatte dies mal ein Vorspiel: ein Sonderkonzert der Latino-Truppe Calle Mambo (www.callemambooficial.com | www.facebook.com/callemamboofficial) im Kultursaal des Rathaus‘ Teichel (eine Kleinstadt 10 km nördlich von Rudolstadt). Calle Mambo wurde 2013 in Valparaíso/Chile gegründet (der Name kommt vielleicht von der Heimadresse Calle Cinco). Die multinationalen Bandmitglieder aus Chile, Kolumbien, Frankreich und Deutschland sind: Dante Sebastian Parraguez Garcia (Percussion, Timbales/lateinamerikanische Trommeln) (ob das aber wirklich Dante Parraguez in Rudolstadt war, weiß ich nicht, da müsste er etwas zugelegt haben), Erkki Pertti Nylund Campusano (Gitarre, Tiple/kleine lateinamerikanische Gitarre, Cuatro/kleine lateinamerikanische Gitarre, Quena/Andenflöte), Guillaume Laumière (Charango/kleine Andengitarre, Ronroco/kleine bolivianische Gitarre) (www.facebook.com/guillaume.laumiere), Jonathan Leonard Moreira Valle (Gesang, Quena/Andenflöte, Quenacho/große Andenflöte, Gaita/spanischer Dudelsack, Zampoña/Panflöte), Isidora Urrutia Alegría (oder vielleicht jemand anders?) (Synthesizer, Gesang). Die Band trifft sich im Sommer (Basislager in Frankreich oder Berlin) zu Europatouren: 2024 als Promoting-Tour für ihr neues Album „Retumba la Tierra“ (März 2024). Ihre Musik bezeichnen sie als Electropachamámica: eine mit Electronic-Beats, Synthesizer, Hiphop modern aufgepeppte Fusion indio-andiner und afrokolumbianischer Rhythmen wie Huayno, Cumbia, Timba, Caporal. Ihre Eigenkompositionen spielen sie mit einer Menge originaler spezieller lateinamerikanischer/andiner Musikinstrumente. Ein Auftritt des Sängers Jonathan Valle mit bunter Drachenmaske war optisch interessant, aber für uns leider nicht verständlich. Insgesamt ein lebendiger, furioser Auftakt mit mitreißender Musik und Musikern, die ihr Handwerk beherrschen. Aber der letzte Funke wollte nicht so richtig überspringen, vielleicht auch, weil man im Kultursaal an seinen Stuhl gefesselt und die Lautstärke für den relativ kleinen Raum ein bisschen übertrieben war. Aber es war ein schönes Erlebnis: die Organisatoren hatten sich zwecks Versorgung mit Getränken, Waffeln und Bratwurst alle Mühe gegeben (ganz zu schweigen von den technischen Vorbereitungen des Auftritts), außerdem fuhr ein kostenloser Shuttlebus von Rudolstadt.

Julian „JuJu“ Marley + The Uprising (Jamaika)

Rudolstadt Festival 2024: Julian Marley (Foto: Andreas Kuhrt)
Julian Marley (Foto AK)


Julian „JuJu“ Ricardo Marley (www.julianmarley.com | @julianrmarley), der zweitjüngste Sohn (von 12 Kindern) der Reggea-Legende Bob Marley, bestritt mit seiner Uprising Band (Name wie Bob Marleys letztes Album, 1980) das Eröffnungskonzert beim Rudolstadt Festival 2024 am Donnerstag Abend auf der Großen Bühne im Heinepark (etwa 10.000 Besucher lt. OTZ). Wie sein Vater steht er für Reggae, Rastafari und Räucherstäbchen (die selbstgedrehten aus Gras), was man nicht überriechen konnte. 1975 in London geboren und aufgewachsen (Mutter: Lucy Pounder aus Barbados), lernte autodidaktisch Gitarre, Bass, Schlagzeug, Keyboard, mit 5 erste Demoaufnahme im Marley-Studio. Lebt seit 1992 in Kingston/Jamaika, lernte bei legendären Reggae-Musikern, tourte mit seinen Brüdern Stephen, Damian und Ky-Mani als Ghetto Youth Crew drei Jahre durch die USA, gründete mit den Brüdern Ziggy, Stephen und Damian das Plattenlabel Ghetto Youth zur Unterstützung mittelloser Musiktalente, gründeten die Ghetto Youth Foundation zur Unterstützung armer Gemeinden, 1989 Debütalbum „Uprising“, 2023 „Colors Of Royal (erhielt 2024 den Grammy-Award als bestes Reggae-Album). Rudolstadt war die 16. Station der „Colors Of Royal“-Tour 2024 (43 Auftritte Juni-August durch Europa von UK bis Malta, danach noch 22 Gigs im September/Oktober in den USA und Kanada, Musiker habens auch nicht leicht). Seine Band The Uprising sind: Andrew Simpson (Gitarre) (@simoliveguitar), Andrew „Chaco“ Edwards (Bass) (@chaco_bass), Leonard Andrew Forbes Jr. (Keyboard) (@leandrewkeyz), Roobney „Speedy“ Ligonde (Percussion) (@speedykingmasterpercutiom), Dave Richards (Schlagzeug) (@drich_1k), Shanna-Lee Fletcher (@oneshannalee | www.1shannalee.com) und Karene Brown (@kvymvgic) (Background-Gesang) und einen zweiten Keyboarder gibts auch noch (den ich irgendwie nicht beachtet hab). Julian Marley führt das große Erbe seines Vaters Bob Marley sehr authentisch und erfolgreich fort und entwickelt es mit eigenen Ambitionen weiter: eigene Songs, eigener Musikstil mit Jazz-, Blues-, Dance- und Hiphop-Einflüssen. Aber es ist immer noch gelebter Roots-Reggae mit Rastafari-Spiritualität und sozialem Engagement. Sein Credo ist, mit seiner Musik Liebe gegen Hass und Terrorismus in der Welt zu verbreiten.

Stranger Cole (Jamaika) + The SteadyTones (Bayern) feat. Irma Washington

Rudolstadt Festival 2024: Stranger Cole (Foto: Andreas Kuhrt)
Stranger Cole + The SteadyTones (Foto AK)

Als „Urvater“ des Reggae vom Programmheft empfohlen: auf der Konzertbühne gegenüber im Heinepark spielte dann Stranger Cole (Jahrgang 1942) aus Jamaika (en.wikipedia.org) + The SteadyTones (Eggenfelden/Bayern) (www.steadytones.com) + Irma Washington als Sängerin. Nach ein paar Takten des Brass-Rocksteady der 1960/70er Jahre war mir schnell klar, dass dieser altbackene Schunkel-Reggae nichts für mich ist – und brechend voll war es außerdem (deshalb hab ich auch nur 2 Fotos von ganz weit weg). Hier noch die SteadyTones-Band: Florian Strober (Schlagzeug, Gesang), Albert Akbaba (Gitarre), Maxwell List (Gitarre), Boudewijn van Trigt (Bass), Clemens Riedel (Keyboard), Andreas Huber (Posaune) und Blaž Trček (Saxofon).

You Shouldn’t Know From It (Berlin)

Rudolstadt Festival 2024: im Tanzzelt: You Shouldn't Know From It (Foto: Andreas Kuhrt)
Im Tanzzelt: You Shouldn’t Know From It (Foto AK)

Dann hatten wir uns sogar mal ins Tanzzelt verirrt (was sonst selten vorkommt) und das sogar bei Klezmer-Klängen (noch seltener). Aber die 5, von denen man nichts wissen sollte, hatten die Tänzer im Griff: mit jüdischer Tanzmusik der 1920er Jahre und klaren Anweisungen: Alle im Kreis! Nach links! Nach rechts! Nach hinten! Nach vorn! Und alles von vorn! Ich hab gestaunt, wie man es schafft, gefühlt 200 Tänzer im „Gleichschritt“ in mehreren Kreisen durch das Zelt zu dirigieren. You Shouldn’t Know From It (www.facebook.com/knowfromit | www.gorki.de/…) sind international: Sasha Lurje (Gesang, Lettland), Samuel Maquin (Klarinette, Frankreich), Sanne Möricke (Akkordeon, Niederlande), Michael Tuttle (Bass, USA) und Hampus Melin (Schlagzeug, Schweden). Am Maxim Gorki Theater Berlin (Studio Я) bilden sie mit weiteren Klezmer-Musikern die Klezmer Bund Big Band.

Noon (Bretagne/Frankreich)

Rudolstadt Festival 2024: Noon: Pierre Thebáult, Ewen Couriaut, Etienne Chauzier (Foto: Andreas Kuhrt)
Noon (Foto AK)

High Noon kann man nachts um 1 nicht gerade sagen, aber irgendwie high war Noon (www.facebook.com/noonmusique | www.lennproduction.fr/…) trotzdem: 3 Dudelsäcke + 1 Maschine aus Vannes (bretonisch Gwened) in der Bretagne: das sind fette düstere Electronic-Beats und Drums von Antoine Duchêne (eigentlich Cello-Spieler und Filmmusik-Komponist) als Basis mit einem Topping traditioneller bretonischer Musik von drei hypnotisierend pfeifenden Dudelsäcken: die Sackpfeifer (heißt wirklich so) Pierre Thébault, Etienne Chouzier und Ewen Couriaut. Als Jugendliche waren die Musiker Mitglieder der Musikschule/Orchester für traditionelle bretonische Musik Bagad de Vannes Melinerion (www.bagad-de-vannes.com). Ein Bagad ist eine örtliche traditionelle bretonische Band mit Dudelsäcken, Bombarden und Schlagzeug, ähnlich einem Spielmannszug. In jeder größeren Stadt der Bretagne gibt es mindestens einen Bagad, insgesamt sind es über 80). Jährlich finden in Brest und Lorient nationale Wettbewerbe beim Interceltic Festival statt, 2009 und 2013 konnten die noch jungen Musiker 1. Preise gewinnen. Bei der Gründung von Noon 2018 waren es noch 4 Dudler (mit Aymeric Bevan), 2022 haben sie ihre Debüt-EP „Run“ rausgebracht. Bretonische Dudelsäcke auf Techno-Trip.