Blick auf Vallehermoso und Roque Cano . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
Blick vom Mirador/Restaurant "La Romantica" (am oberen Talschluss bei Macayo an der Inselrundstraße GM-1) nach Vallehermoso (Schönes Tal)... (Foto: Andreas Kuhrt)
Blick auf Vallehermoso und Roque Cano . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
Blick auf Vallehermoso und Roque Cano . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
Der Ort Vallehermoso im grünen Palmental mit dem Roque Cano als Wahrzeichen (durch Erosion freigelegter alter Vulkanschlot) ist ländlich und geruhsam (Foto: Andreas Kuhrt)
Blick auf Vallehermoso und Roque Cano . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
Agulo: Mirador Barranquillo . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
Der idyllische Ort Agulo liegt auf einer Küstenplattform im Nordwesten La Gomeras, ursprünglich drei getrennte Siedlungen: links das Dorf Las Casas (darunter liegt noch El Charco), rechts La Montañeta (Foto: Andreas Kuhrt)
Agulo: Mirador Barranquillo . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
Agulo: Riscos de Agulo mit dem Mirador de Abrante . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
Zum inselinneren Hochland wird die Küstenplattform durch ein Halbrund fast senkrechter 400 m hoher Basaltwände abgeriegelt, die Riscos de Agulo (Foto: Andreas Kuhrt)
Agulo: Riscos de Agulo mit dem Mirador de Abrante . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
Riscos de Agulo mit Mirador de Abrante . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
Durch diese rote Wand von Agulo geht der Weg Camino de los Pasos (Stufenweg) erst zum Mirador de Agulo und weiter zum Mirador de Abrante (625 m, Mitte links oben) (Foto: Andreas Kuhrt)
Riscos de Agulo mit Mirador de Abrante . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
Blick vom Camino de los Pasos auf Agulo . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
Der Weg beginnt am Mirador los Pasos de Agulo oberhalb des Ortes an der Hauptstraße GM-1 als gepflasterter Treppenweg... (Foto: Andreas Kuhrt)
Blick vom Camino de los Pasos auf Agulo . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
Terrassenfelder am Camino de los Pasos . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
zwischen gut gepflegten Terrassenfeldern, auf denen hauptsächlich Bananen, Wein und Kartoffeln angebaut werden (Foto: Andreas Kuhrt)
Terrassenfelder am Camino de los Pasos . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
Blick vom Camino de los Pasos nach Agulo . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
In Serpentinen steigt der Camino de los Pasos auf Terrassenabsätzen schnell (aber unkompliziert) höher und man überblickt Agulo immer besser (Foto: Andreas Kuhrt)
Blick vom Camino de los Pasos nach Agulo . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
Klee am Camino de los Pasos . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
Steinklee oder Waldklee? (Foto: Andreas Kuhrt)
Klee am Camino de los Pasos . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
Blick vom Camino de los Pasos nach Agulo . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
Schon ziemlich weit oben beim Mirador de Agulo überblickt man das ganze von Felsen eingerahmte Agulo-Tal mit Aussicht bis nach Teneriffa (etwa 35 km entfernt) (Foto: Andreas Kuhrt)
Blick vom Camino de los Pasos nach Agulo . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
Restaurant-Terrasse am Mirador de Abrante . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
Am Ziel: Mirador de Abrante: ein spektakulärer Aussichtspunkt mit tollem Restaurant und großer Terrasse (Foto: Andreas Kuhrt)
Restaurant-Terrasse am Mirador de Abrante . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
Miradorada am Mirador de Abrante . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
Nach etwa 400 m Aufstieg auf 1,8 km kommt so ein Miradorada gerade recht (welches der Glasobjekte das schönere ist, muss jeder für sich entscheiden: vielleicht: voll, das linke und leer, das rechte) (Foto: Andreas Kuhrt)
Miradorada am Mirador de Abrante . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
Restaurant am Mirador de Abrante . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
Durch das zur Meerseite hin voll verglaste Restaurant (an den vorderen Tischen herrscht immer etwas "Durchgangsverkehr")... (Foto: Andreas Kuhrt)
Restaurant am Mirador de Abrante . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
Skywalk am Mirador de Abrante . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
kommt man zum Skywalk: eine (im wahrsten Sinn) herausragende, 7 m lange, rundum verglaste, über dem 400-Meter-Abgrund frei stehende Aussichtsbrücke (2012 gebaut, Architekt: Jose Luis Bermejo Martín) (Foto: Andreas Kuhrt)
Skywalk am Mirador de Abrante . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
Skywalk am Mirador de Abrante: Blick nach Agulo und Teneriffa . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
Das frei-stehend-Gefühl ist faszinierend und die Aussicht auf das unter einem liegende Agulo-Tal gigantisch... (Foto: Andreas Kuhrt)
Skywalk am Mirador de Abrante: Blick nach Agulo und Teneriffa . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
Mirador de Abrante: Blick nach Agulo und Teneriffa . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
von den umliegenden großartigen Aussichtsplattformen hat man natürlich genauso gute Tief- und Weitblicke (ohne die Glaswand eigentlich sogar noch besser) (Foto: Andreas Kuhrt)
Mirador de Abrante: Blick nach Agulo und Teneriffa . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
Mirador de Abrante . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
Die Aussichtsterrasse Mirador de Abrante thront auf 620 m Höhe auf der roten Wand etwa 400 m über Agulo (Foto: Andreas Kuhrt)
Mirador de Abrante . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
Wanderpaar am Mirador de Abrante . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
Die rote "Marslandschaft" der Paisaje de Abrante in der Umgebung des Miradors ist ein wahres Kontrastprogramm zum blauen Meer und zur grünen Vegetation (Foto: Andreas Kuhrt)
Wanderpaar am Mirador de Abrante . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
Wanderpaar am Mirador de Abrante . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
Fotofreundliches Wanderpaar auf dem "Gomera-Uluru" (danke für den netten Vordergrund) (Foto: Andreas Kuhrt)
Wanderpaar am Mirador de Abrante . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
Rote Erde in der Cañada Grande . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
Die roten Lateritböden dieser Landschaft sind eisenhaltige Verwitterungsprodukte der ursprünglichen vulkanischen Schichten (Foto: Andreas Kuhrt)
Rote Erde in der Cañada Grande . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
Erosionslandschaft Cañada Grande . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
Wind und Wasser zerfurchen die weichen, bröseligen Böden der Paisaje de Abrante (Foto: Andreas Kuhrt)
Erosionslandschaft Cañada Grande . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
Erosionslandschaft Cañada Grande . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
Durch Bepflanzung soll die weitere Erosion vermindert werden (Foto: Andreas Kuhrt)
Erosionslandschaft Cañada Grande . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
El Embocadero: Erosionsrinne in der Cañada Grande . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
Über die rote Hügellandschaft kommt man in der Nähe von El Embocadero (Engpass/Einfahrt: eine ausgeprägte Erosionsrinne)... (Foto: Andreas Kuhrt)
El Embocadero: Erosionsrinne in der Cañada Grande . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
GR-132 auf der Cañada Grande . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
auf den GR-132 (Gomera-Rundwanderung): in diesem Gebiet eine Sandpiste mit wenigen Resten des ursprünglichen Baumheide-Lorbeer-Waldes (Foto: Andreas Kuhrt)
GR-132 auf der Cañada Grande . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
Äonium am Weg GR-132 . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
Stützmauer am Rand des Weges mit Äonium-Polster (vielleicht Aeonium castello-paivae oder Aeonium gomerense, im Zweifelsfall nur auf La Gomera vorkommend) (Foto: Andreas Kuhrt)
Äonium am Weg GR-132 . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
Im Garajonay-Besucherzentrum Juego de Bolas . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
Vom Mirador de Abrante sind es etwa 2 km Wanderweg bis zum Besucherzentrum des Garajonay-Nationalparks Juego de Bolas (Ballspiel?) (Foto: Andreas Kuhrt)
Im Garajonay-Besucherzentrum Juego de Bolas . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
Garajonay-Besucherzentrum Juego de Bolas: Modell La Gomera . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
Im Foyer des Museums gibt es ein Modell von La Gomera, an dem man sehen kann, wie unglaublich zerklüftet die Insel ist (die 10fache Überhöhung macht's natürlich noch dramatischer) (Foto: Andreas Kuhrt)
Garajonay-Besucherzentrum Juego de Bolas: Modell La Gomera . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
Garajonay-Besucherzentrum Juego de Bolas: Modell La Gomera . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
Für mich besonders interessant: das Valle Gran Rey (Mitte links) mit dem Berg La Mérica (das Plateau links vorn)... (Foto: Andreas Kuhrt)
Garajonay-Besucherzentrum Juego de Bolas: Modell La Gomera . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
Garajonay-Besucherzentrum Juego de Bolas: Modell La Gomera . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
und der Inselnorden mit dem Tal von Agulo (Mitte rechts) unter der roten Wand (die hier aber grün ist) (Foto: Andreas Kuhrt)
Garajonay-Besucherzentrum Juego de Bolas: Modell La Gomera . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
Garajonay-Besucherzentrum Juego de Bolas: Verhaltensregeln im Nationalpark . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
Comic zu den Verhaltensregeln im Nationalpark: Unterschiede zwischen dem "gemeinen" und vorbildlichen Waldwanderer (unten links: siehe nächste Bilder) (Foto: Andreas Kuhrt)
Garajonay-Besucherzentrum Juego de Bolas: Verhaltensregeln im Nationalpark . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
Garajonay-Besucherzentrum Juego de Bolas: Video Waldbrand 2012 . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
Brandaktuell: eine Dokumentation der größten Waldbrandes auf La Gomera: ausgebrochen am 4. August 2012 an drei verschiedenen Stellen im Bergland (es wird Brandstiftung vermutet)... (Foto: Andreas Kuhrt)
Garajonay-Besucherzentrum Juego de Bolas: Video Waldbrand 2012 . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
Garajonay-Besucherzentrum Juego de Bolas: Video Waldbrand 2012 . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
Durch Hitze, Trockenheit und starke Windböen fraß sich das Feuer in den südlichen Teil des Garajonay-Nationalparks mit seinem einmalig großen Lorbeer-Baumheide-Wald (von Cruz Pajarito/Alto de Garajonay über Laguna Grande bis Las Hayas)... (Foto: Andreas Kuhrt)
Garajonay-Besucherzentrum Juego de Bolas: Video Waldbrand 2012 . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
Garajonay-Besucherzentrum Juego de Bolas: Video Waldbrand 2012 . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
wo 741 Hektar Waldgebiet des Nationalparks Garajonay verbrannten (20 % des Schutzgebietes, insgesamt 2714 Hektar Brandgebiet = 10 % der Inselfläche) (Foto: Andreas Kuhrt)
Garajonay-Besucherzentrum Juego de Bolas: Video Waldbrand 2012 . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
Garajonay-Besucherzentrum Juego de Bolas: Video Waldbrand 2012 . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
Das Feuer bedrohte schließlich im Westen der Insel auch bewohntes Gebiet, besonders im oberen Valle Gran Rey/Las Hayas/El Cercado, wo 30 Häuser zerstört wurden (Foto: Andreas Kuhrt)
Garajonay-Besucherzentrum Juego de Bolas: Video Waldbrand 2012 . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
Garajonay-Besucherzentrum Juego de Bolas: Video Waldbrand 2012 . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
Nach etwa 14 Tagen konnte das Feuer von über 350 Feuerwehrleuten mit Hilfe von Löschflugzeugen und -hubschraubern unter Kontrolle gebracht werden... (Foto: Andreas Kuhrt)
Garajonay-Besucherzentrum Juego de Bolas: Video Waldbrand 2012 . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
Garajonay-Besucherzentrum Juego de Bolas: Video Waldbrand 2012 . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
An der Inselstraße GM-2 zwischen Laguna Grande und Las-Hayas-Abzweig sind die Brandauswirkungen allgegenwärtig... (Foto: Andreas Kuhrt)
Garajonay-Besucherzentrum Juego de Bolas: Video Waldbrand 2012 . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
Garajonay-Besucherzentrum Juego de Bolas: Video Waldbrand 2012 . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
und der Lorbeer-Baumheide-Wald wird etwa 100 Jahre zur Regeneration brauchen (Foto: Andreas Kuhrt)
Garajonay-Besucherzentrum Juego de Bolas: Video Waldbrand 2012 . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
Garajonay-Besucherzentrum Juego de Bolas: La Casa de la Memoria: altkanarisches Haus (Museum) . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
Interessant war auch die Rekonstruktion eines altkanarischen Hauses: Casa de la Memoria: Einrichtung mit Webstuhl... (Foto: Andreas Kuhrt)
Garajonay-Besucherzentrum Juego de Bolas: La Casa de la Memoria: altkanarisches Haus (Museum) . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
Garajonay-Besucherzentrum Juego de Bolas: La Casa de la Memoria: altkanarisches Haus (Museum) . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
Küchenausstattung zur (Schaumstoff-)Käseherstellung... (Foto: Andreas Kuhrt)
Garajonay-Besucherzentrum Juego de Bolas: La Casa de la Memoria: altkanarisches Haus (Museum) . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
Garajonay-Besucherzentrum Juego de Bolas: La Casa de la Memoria: altkanarisches Haus (Museum) . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
bis zum kanarischen Kaminbackofen (Foto: Andreas Kuhrt)
Garajonay-Besucherzentrum Juego de Bolas: La Casa de la Memoria: altkanarisches Haus (Museum) . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
Garajonay-Besucherzentrum Juego de Bolas: alter Töpferkrug . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
Die vorspanischen Töpferwaren der Gomeros wurden ohne Drehscheibe frei geformt (ist im "Töpferdorf" El Cercado immer noch lebendige Tradition) (Foto: Andreas Kuhrt)
Garajonay-Besucherzentrum Juego de Bolas: alter Töpferkrug . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
Garajonay-Besucherzentrum Juego de Bolas: Planzensammlung . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
Im Garten und Innenhof des Museums werden typische Pflanzen La Gomeras vorgestellt (Foto: Andreas Kuhrt)
Garajonay-Besucherzentrum Juego de Bolas: Planzensammlung . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
Garajonay-Besucherzentrum Juego de Bolas: historische Weinpresse . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
Im Museumshof wurde eine alte Weinpresse rekonstruiert (man sieht solche ursprünglich römischen Baumkeltern immer noch oft auf den kanarischen Inseln) (Foto: Andreas Kuhrt)
Garajonay-Besucherzentrum Juego de Bolas: historische Weinpresse . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
Garajonay-Besucherzentrum Juego de Bolas: historische Weinpresse . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
Blick von der Dachterrasse auf ein Nebengebäude des Garajonay-Besucherzentrums (Foto: Andreas Kuhrt)
Garajonay-Besucherzentrum Juego de Bolas: historische Weinpresse . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
Garajonay-Besucherzentrum Juego de Bolas: Katzen auf der Terrasse . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
Auf dem Terrassendach gibt es manchmal auch eine Ausstellung der heimischen Tierwelt (Foto: Andreas Kuhrt)
Garajonay-Besucherzentrum Juego de Bolas: Katzen auf der Terrasse . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
Garajonay-Besucherzentrum Juego de Bolas: Aussicht nach Teneriffa . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
Das Garajonay-Besucherzentrum hat einen eigenen Mirador auf der Montaña Grande mit Blick über den Atlantik zur östlichen Nachbarinsel Teneriffa... (Foto: Andreas Kuhrt)
Garajonay-Besucherzentrum Juego de Bolas: Aussicht nach Teneriffa . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
Garajonay-Besucherzentrum Juego de Bolas: Aussicht nach Teneriffa . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
mit dem höchsten Gipfel Spaniens - dem Vulkan Pico del Teide (3718 m) (Foto: Andreas Kuhrt)
Garajonay-Besucherzentrum Juego de Bolas: Aussicht nach Teneriffa . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
Picknickplatz an der Ermita de San Isidro Labrador . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
Etwa 1,2 km weiter im Inselinnern: Grills und Ofen am Picknickplatz der Ermita de San Isidro Labrador am Rand des Garajonay-Waldgebietes (gab's da ein Problem mit Waldbrand?) (Foto: Andreas Kuhrt)
Picknickplatz an der Ermita de San Isidro Labrador . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
Ermita de San Isidro Labrador . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
Ermita de San Isidro Labrador: Isidor der Landmann, Schutzpatron der Bauern im Barranco Sobre Agulo (Schlucht über Agulo), zuständig für Regen und Fruchtbarkeit (Foto: Andreas Kuhrt)
Ermita de San Isidro Labrador . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
Camino de el Roquillo . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
Der Rückweg nach Agulo ging (zurück über den GR-132 bis zum Pass El Embocadero) und dann links runter ins Barranco de las Rosas auf dem ziemlich steilen Camino el Roquillo (das Türmchen)... (Foto: Andreas Kuhrt)
Camino de el Roquillo . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
El Roquillo . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
Ich schätz mal, das ist El Roquillo (das Türmchen): eine kleine Bergnase mit alten Feldterrassen drum rum... (Foto: Andreas Kuhrt)
El Roquillo . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
Casa el Roquillo . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
und einem einsamen alten verlassenen Bauernhaus, das ich Casa el Roquillo (wegen der Bergspitze daneben) getauft hab (Foto: Andreas Kuhrt)
Casa el Roquillo . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
Casa el Roquillo: verfallendes Bauernhaus . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
Die Casa el Roquillo ist/war ein ziemlich großes, typisch kanarisches Langhaus aus Vulkangestein in traditioneller Bauweise... Foto: Andreas Kuhrt)
Casa el Roquillo: verfallendes Bauernhaus . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
Casa el Roquillo: Terrasse . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
Auf ca. 25 m Länge liegen hintereinander alle Hausbereiche unter einem Dach, davor eine lange Terrasse mit Blick in die Schlucht und zum Meer... (Foto: Andreas Kuhrt)
Casa el Roquillo: Terrasse . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
Casa el Roquillo: Weinpresse . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
Vorn links gab's einen Kelterraum mit der typischen Weinpresse/Baumkelter (leider ziemlich verfallen) (Foto: Andreas Kuhrt)
Casa el Roquillo: Weinpresse . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
Casa el Roquillo: Säge . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
Es sieht aus, als ob die Bewohner mitten bei der Arbeit unterbrochen wurden und fortgegangen sind (Foto: Andreas Kuhrt)
Casa el Roquillo: Säge . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
Casa el Roquillo: Spritze . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
Ich schätz mal, dass das späteren Besuchern gehörte, denn ein Arzt hat hier bestimmt nicht gewohnt (oder wurden hier hier Druckerpatronen aufgefüllt?) (Foto: Andreas Kuhrt)
Casa el Roquillo: Spritze . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
Casa el Roquillo: Küche . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
Weiter hinten waren die Wohnräume und die Küche, die ich am spannendsten fand... (Foto: Andreas Kuhrt)
Casa el Roquillo: Küche . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
Casa el Roquillo: Küche . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
Abgesehen von den durchwühlten Schränken sieht es aus, wie gerade erst (vor ein paar Jahren) verlassen (Foto: Andreas Kuhrt)
Casa el Roquillo: Küche . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
Casa el Roquillo: Weinflaschen . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
nachdem die letzte Flasche ausgetrunken war (Foto: Andreas Kuhrt)
Casa el Roquillo: Weinflaschen . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
Casa el Roquillo: Lebensmittel . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
Mehl, Marmelade, Milch und Thunfisch - Lebensmittel für paar Tage wären noch da gewesen (Foto: Andreas Kuhrt)
Casa el Roquillo: Lebensmittel . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
Casa el Roquillo: Küchenstühle . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
Stilleben mit zwei Stühlen, Weinflasche und Nudelholz (Was war da passiert?) (Foto: Andreas Kuhrt)
Casa el Roquillo: Küchenstühle . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
Casa el Roquillo: Stuhl mit Nachttopf . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
Stuhl mit Nachttopf (Foto: Andreas Kuhrt)
Casa el Roquillo: Stuhl mit Nachttopf . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
Casa el Roquillo: Hemd und Hose . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
Stumme Zeugen: das letzte Hemd hat keine Taschen (Foto: Andreas Kuhrt)
Casa el Roquillo: Hemd und Hose . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
Casa el Roquillo: Palmbesen . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
Nicht aus dem Museum: Besen aus Palmwedeln (Foto: Andreas Kuhrt)
Casa el Roquillo: Palmbesen . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
Casa el Roquillo: Stuhl im Schlafzimmer . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
Noch ein Stuhl an der Hausbar (Foto: Andreas Kuhrt)
Casa el Roquillo: Stuhl im Schlafzimmer . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
Casa el Roquillo: Schlafzimmer . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
Das Wohn-/Schlafzimmer war spärlich eingerichtet (Foto: Andreas Kuhrt)
Casa el Roquillo: Schlafzimmer . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
Casa el Roquillo: Schlafzimmer . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
Was übrig bleibt... (Foto: Andreas Kuhrt)
Casa el Roquillo: Schlafzimmer . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
Camino el Roquillo . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
Der Camino el Roquillo (GR-132) nach Piedra Gorda zeigt, mit welchem ungeheuren Aufwand die Verbindungswege früher durch die Berglandschaft gelegt wurden (Foto: Andreas Kuhrt)
Camino el Roquillo . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
Blick auf Piedra Gorde . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
Der Bananenanbau bei Piedra Gorda (dicker/fetter Stein) scheint immer noch gut zu funktionieren (Foto: Andreas Kuhrt)
Blick auf Piedra Gorde . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
Bei Piedra Gorda . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
An der Küste hinter Piedra Gorda biegt der Weg um die nordwestlichen Ausläufer der Steilwände Riscos de Agulo... (Foto: Andreas Kuhrt)
Bei Piedra Gorda . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
Blick vom Camino Piedra Gorda nach Agulo . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
und führt auf die halbrund durch Steilwände umschlossene Hochfläche, auf der das Dorf Agulo liegt (Foto: Andreas Kuhrt)
Blick vom Camino Piedra Gorda nach Agulo . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
Friedhof von Agulo . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
An der Calle Calvario kommt man zuerst am Friedhof von Agulo vorbei... (Foto: Andreas Kuhrt)
Friedhof von Agulo . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
Friedhof von Agulo . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
Urnenwohnblock mit Ausblick auf's Meer (Foto: Andreas Kuhrt)
Friedhof von Agulo . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
Urnengrab auf dem Friedhof von Agulo . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
Die Urnenfächer sind manchmal wie kleine Bühnen der Vergänglichkeit... (Foto: Andreas Kuhrt)
Urnengrab auf dem Friedhof von Agulo . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
Urnengrab auf dem Friedhof von Agulo . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
der Erinnerung... (Foto: Andreas Kuhrt)
Urnengrab auf dem Friedhof von Agulo . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
Urnengrab auf dem Friedhof von Agulo . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
der Repräsentation... (Foto: Andreas Kuhrt)
Urnengrab auf dem Friedhof von Agulo . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
Urnengrab auf dem Friedhof von Agulo . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
und des Vergessens (Foto: Andreas Kuhrt)
Urnengrab auf dem Friedhof von Agulo . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
Bananenplantage in Agulo . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
Bananenanbau und -export haben Agulo einst wohlhabend gemacht (es war in den 1930er Jahren einer der ersten Inselorte mit fließend Wasser, Strom und Straßenbeleuchtung) (Foto: Andreas Kuhrt)
Bananenplantage in Agulo . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
Agulo: Bananenbüschel . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
Auf den Feldterrassen um den Ort werden immer noch kanarische Bananen angebaut (die sind kleiner und geschmackvoller als die Supermarktbananen)... (Foto: Andreas Kuhrt)
Agulo: Bananenbüschel . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
Agulo: Bananenbüschel mit Blüte . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
Der Bananenstrauch blüht nach 2 Jahren und trägt nur einmal Früchte (die eigentlich Beeren sind und büschelweise aus den inneren Blüten entstehen) (Foto: Andreas Kuhrt)
Agulo: Bananenbüschel mit Blüte . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
Agulo: Bananenblüte . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
Wenn die Banane denkt, es reicht jetzt, werden die jüngsten Fruchtansätze und auch die noch vorhandenen inneren Blüten abgestoßen, übrig bleiben die Blütenhüllblätter am Sprossende (das man als Bananenherz auch essen kann) (Foto: Andreas Kuhrt)
Agulo: Bananenblüte . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
Agulo: Bananenstamm . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
Farbe und Struktur der Bananenblätter fand ich schon immer interessant, vom Stamm... (Foto: Andreas Kuhrt)
Agulo: Bananenstamm . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
Agulo: Bananenblatt . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
bis zu den Battwedeln... (Foto: Andreas Kuhrt)
Agulo: Bananenblatt . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
Agulo: Bananenblatt . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
suche ich nach fotografischen Leckerbissen (Foto: Andreas Kuhrt)
Agulo: Bananenblatt . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
Agulo: Ortsteil El Charco . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
Der unterste, küstennahe Ortsteil von Agulo ist El Charco (die Pfütze, so werden auf den Kanaren eigentlich Badeorte bezeichnet), das liegt immer noch 200 m über dem Meer auf der Steilküste... (Foto: Andreas Kuhrt)
Agulo: Ortsteil El Charco . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
Agulo: Ortsteil El Charco . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
Mit den restaurierten Häusern in verwinkelten Gassen gilt Agulo als das besterhaltene und schönste Dorf der Insel, es wird auch "Bonbon von La Gomera" genannt (Foto: Andreas Kuhrt)
Agulo: Ortsteil El Charco . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
Haus in Agulo . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
Schlichte Schönheit: kanarisches Haus und Kopfsteinpflaster statt Beton und Bitumen (Foto: Andreas Kuhrt)
Haus in Agulo . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
Weihnachtsstern in Agulo . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
Weihnachtsstern in Agulo - bei uns im Blumentopf, hier 2 m hoch (Foto: Andreas Kuhrt)
Weihnachtsstern in Agulo . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
Sportplatz in Agulo . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
Wie eigentlich jeder kanarische Ort hat auch Agulo einen eigenen Sport-/Fußballplatz abgekriegt: mitten im Ort auf einer der wenigen ebenen Flächen vor der Tribüne der 600 m hohen Steilwände (Foto: Andreas Kuhrt)
Sportplatz in Agulo . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
Agulo: Iglesia de San Marcos Evangelista . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
Die in den 1920er Jahren erbaute Kirche Iglesia de San Marcos Evangelista (anstelle der ursprünglichen Kapelle von 1607): ein maurisch-neogotisches UFO auf grauer Landepiste (Architekt: Antonio Pintor) (Foto: Andreas Kuhrt)
Agulo: Iglesia de San Marcos Evangelista . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
Agulo: Calle Pintor Aguiar . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
Aber sonst ist Agulo wirklich sehr hübsch und absolut in Schuss gehalten (Foto: Andreas Kuhrt)
Agulo: Calle Pintor Aguiar . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
Blick von Agulo zum Teide auf Teneriffa . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
und bekannt als toller Aussichtsbalkon auf die etwa 35 km entfernte Nachbarinsel Teneriffa... (Foto: Andreas Kuhrt)
Blick von Agulo zum Teide auf Teneriffa . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
Blick von Agulo zum Teide auf Teneriffa . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)
mit der imposanten 3718 m hohen Spitze des Vulkans Teide (Foto: Andreas Kuhrt)
Blick von Agulo zum Teide auf Teneriffa . La Gomera . Kanarische Inseln 2018 (Foto: Andreas Kuhrt)

Wandertour La Gomera: Agulo – Mirador de Abrante 2018

Teneriffa El Hierro La Gomera 1 2 3 4 5 6 7 8 9

Im Inselnorden vom Dorf Agulo zum Aussichtspunkt Mirador de Abrante

Von Gomeras schönstem Dorf Agulo und dem spektakulären Aussichtspunkt Mirador de Abrante liest man in jedem Reiseführer. Bei unseren bisherigen Wanderungen sind wir aber höchstens bis zur Playa Hermigua vorgedrungen aber sonst nicht weiter in den Norden Gomeras. Deshalb wollten wir nun auch mal dieses Gebiet erkunden. Vom Valle Gran Rey über Vallehermoso nach Agulo überquert man das gesamte nördlich Hochland Gomeras – gut 40 km, auf denen man alle Barrancos dieser Gegend in endlosen Kurvenfahrten kennenlernt. Nach dem Valle Gran Rey kommt man zuerst wieder nach Arure und danach durch den Wald des Garajonay-Nationalparks. Über Bergrücken und durch Barrancos geht es auf der Inselrundstraße GM-1weiter zum schönen Tal und Ort Vallehermoso mit dem herausragenden Roque Cano (auch ein erosionsresistenter übriggebliebener harter Vulkanschlot), kommt noch durch Las Rosas und nach etwa 1,5 h Fahrzeit zum Dorf Agulo an der Nordküste La Gomeras.